Chronik

1950
Am 23. April hatte der Klootschießer- und Boßelerverein „Driest weg“ Dunum-Brill seine Geburtstunde. Waren die Dunumer zumächst noch unter sich, zeigte man bereits am 17. Juni 1950 weitsichtig, nahm die Gemeindereform vorweg und schloss sich mit den Klootschießern aus Brill zusammen.
Die Gründungsmitglieder – 41 an der Zahl – beschlossen einen jährlichen Beitrag von einer Mark pro Mitglied. Drei Mitglieder wurden eingesetzt, das Vereinsvermögen zu prüfen.
Der KBV „Driest weg“ nahm von Beginn an teil an den Punktwettkämpfen im Boßeln im Kreisverband VIII.

1971
werfen auch die weiblichen Mitglieder.

1981
gewann „Driest weg“ den Kreispokal und stellte mit den Herren I der A-Staffel den Kreismeister. Damit gelang der Aufstieg in die Bezirksklasse.

1986
errangen die Herren I der Bezirksliga den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga. Im selben Jahr holten sich ebenfalls die Damen die Meisterschaft und stiegen in die A-Staffel auf. Die Herren der D-Staffel wurden ebenfalls Meister.

1989
stieg die neu gegründete Damen E-Staffel als Kreismeister in die D-Staffel auf. Das Herren III Team holte den Kreismeistertitel und wurde auf Ostfrieslandebene Vizemeister. Einen Gesamtsieg feierte „Driest weg“ bei der Samtgemeindemeisterschaft.

1990
wurde das 40-jährige Jubiläum des Boßelvereins gefeiert. Das Damen I Team der C-Staffel feierte erneut die Kreismeisterschaft und den Aufstieg in die B-Staffel. Die Herren II stiegen von der Kreisklasse in die Kreisliga auf.

1992
gab es den nächsten Gesamtsieg im Samtgemeindepokal.

1995
feierte „Driest weg“ sein 45-jähriges Bestehen und beantragte die Eintragung in das Vereinsregister.

1996
Damen I wurden Kreismeister und schafften den Aufstieg in die Bezirksliga.

1997
wurde das Männer I-Team erneut Meister. Die letztjährige Meistermannschaft der weiblichen Jugend A gründete eine neue Damen E-Staffel. Auch in dieser Staffel konnten sie den Meistertitel erreichen.
Daraufhin stiegen sie in die D-Staffel auf.

1999
Kreismeister wurde unsere Damen II Mannschaft und stieg in die Landesliga auf. Unsere Bezirksliga Damen I wurde Vizemeister und gleichzeitig Landesligaaufsteiger.

2002
Die Männer I Mannschaft konnte den Titel Kreismeister für ich entscheiden.

2003
Kreismeister wurde die weibliche C-Jugend und Vizemeister unserer Männer I Kreisligamannschaft.

2004
Männer III Mannschaft wurde Kreismeister.

2005
Männliche D Jugend sichert sich neben dem Kreismeistertitel auch den ersten Platz bei der Ostfriesischen Landesmeisterschaft und der FKV Meisterschaft. Die Männer I Kreisliga errang den Vizemeistertitel.

2006
Erfolgreich ging es in der männlichen Jugend E her zum einen errangen sie den ersten Platz bei der Ostfriesischen Landesmeisterschaft und zum anderen den zweiten Platz auf der FKV Ebene.
Ebenfalls wurde die weibliche Jugend D Kreismeister und sicherte sich bei der Ostfriesischen Landesmeisterschaft den vierten Platz. Auch die weibliche Jugend B konnte sich den Vizemeistertitel holen und beim Ostfrieslandpokal den 8. Platz sichern.

2007
Folgende Mannschaften konnten den Kreismeistertitel für sich entscheiden: die männliche Jugend C, männliche Jugend E und Männer I 1. Kreisklasse. Die Frauen I 4. Kreisklasse und Männer I Kreisliga wurden Vizemeister.

2008
Konnte man wieder mehrere Kreismeister stellen, unter anderem die weibliche Jugend C, weibliche Jugend D und Frauen I der 4. Kreisklasse. Mit dem Vizemeistertitel konnte die Frauen I in die Bezirksliga aufsteigen. Beim Ostfrieslandpokal erreichte man im Finale den siebten Platz.

2009
Kreismeister wurden in diesem Jahr die weibliche Jugend A, weibliche Jugend C, Männer III und die männliche Jugend D. Die männliche Jugend D erreichte bei der LKV Meisterschaft den ersten und bei der FKV Meisterschaft den zweiten Platz. Vizemeister in der Kreisklasse wurden die Teams Männer II und die weibliche Jugend B. Die Frauen I stiegen als Meister in der Bezirksklasse auf.